Kosmetisch-Ästhetische Dermatologie

Ohne Einsatz von Skalpell kann man bei Hautalterung/Hautelastose tolle Effekte erzielen. Zunächst erfolgt eine ausführliche Beratung, die individuellen Wünsche und Bedürfnisse der Patienten werden sorgfältig besprochen. Danach folgt der individuelle Behandlungsplan, ggf. auch kombiniert mit Peelingverfahren.


Botulinumtoxin A ist ein Bakterieneiweiß, ein Medikament, das aus dem Bakterium Clostridium botulinum gewonnen wird.
Mimikfalten, z. B. Stirnfalten, Zornesfalten oder Krähenfüße lassen sich sehr gut mit Botulinumtoxin A (Botox) behandeln
Botox wird in ganz geringer Konzentration mit einer feinen Nadel gezielt in die entsprechenden Muskeln gespritzt und lässt sie vorübergehend entspannen. Die Wirkung tritt erst nach 3-7 Tagen ein, danach wirkt die Stirn entspannt, wird jedoch nicht „maskenhaft“.Je nach Wunsch der Patienten, lassen sich auch die Augenbrauen seitlich leicht heben um „das Auge zu öffnen“.
Die Behandlung wird in der Regel alle 3-6 Mo wiederholt.


Faltenunterspritzung

Bei Falten die durch Verlust der Hautelastizität und Spannkraft entstehen, kommen biologische Füllmaterialien zum Einsatz z. B. Hyaluronsäure oder Kollagen.
Hyaluronsäure ist ein natürliches Polysacharid (Mehrfach-Zucker) und tritt im Bindegewebe der Haut auf. Mit zunehmendem Alter nimmt der nätürliche Hyaluronsäuregehalt der Haut ab.

Hyaluronsäure wird synthetisch hergestellt und wird in verschiedenen Vernetzungsvarianten angeboten z. B.  Restylane, Perlane, Restylane light

Die klassischen Indikationen von „Füllern“ sind die Nasolabial Falten, Marionettenfalten (Mundwinkel), Tränensäcke, Wangenaufbau und Lippenaufbau. Weiterhin können auch bestimmte Hals- und Decolletèfalten sowie eingefallene Handrücken und Narben sehr gut mit der Hyaluronsäure behandelt werden.
Die Falten werden mit kleinen Injektionen  „unterpolstert“. Nach der Behandlung kommt es zur leichten Schwellung der behandelten Region, gelegentlich können auch kleine Haematome (Blaue Flecken) entstehen.
Zur Minimierung der Schmerzempfindlichkeit wird vor der Behandlung eine Betäubungssalbe aufgetragen.
Das Hyaluronsäure-Gel wird langsam vom Körper abgebaut, der Effekt lässt nach 8-12 Monaten nach. Danach kann die Behandlung jederzeit wiederholt werden.